Blog der Familie Motzet

Veränderungen an unserer Proxxon PD 360

Daniel Motzet  September 24 2011 05:48:35 PM
Heute war endlich mal wieder etwas Zeit um in die Werkstatt zu gehen.

Schon seit einiger Zeit sind wir im Besitz einer kleinen Tischdrehbank,
Wie hier beschrieben handelt es sich dabei um eine Proxxon PD 360. Es ist die quasi "kleine" ältere Schwester der aktuellen PD 400 und so kann man das meiste Zubehör auch dafür benutzen.

Nach dem ich vor wenigen Wochen für einen Bekannten ein paar Kleinteile für die Flipperreparatur gedreht hatte, fiel mir immer mehr auf, dass bei manchen Drehoperationen die Position des Werkzeugschnellspanners nicht ideal ist. Schnell begann der Schlitten durch die ungünstige, weit vorgelagerte Position des Werkzeugs zu rattern und zu schwingen an.
Um diesen Fehler zu beheben, wurde einfach die Aufnahmebohrung für die Werkzeughalter (egal ob Schnellwechsler oder Einfachhalter) um ca. 20mm in Richtung Supportmitte verlegt.

Zusätzlich zeigte schon vor einiger Zeit, dass es von Vorteil wäre, wenn man den Winkel des Stahlhalter schnell und unkompliziert einstellen könnte.
Dazu sind eben Gradeinteilungen auf dem Tisch des Supports nötig. Diese wurden heute mit unserer kleinen CNC-Fräse und einem 60°-Vollhartmetall Gravierstichel eingraviert.
Gekühlt habe ich mit einem Synthetischen Schneidöl.
Ich finde sowohl die Gravur des Tischs, als auch die Gravur der Mittellinie auf dem Schnellwechslerträger können sich sehen lassen.



Obwohl die Gravur des Tisches die gleiche Farbe trägt wie der Tisch selbst, ist sie gut ablesbar.



Vorteil beim Schnellwechselträger ist, dass er schwarz angelassen ist und so die Gravur noch mehr Kontrast dadurch erreicht.



Aber so richtig sieht man die Veränderungen erst. wenn die Bauteile wieder an der Drehbank montiert sind.



Ich habe die Gelegenheit genutzt und die meisten Metallteile des Schlittens und des Supports mit Bremsenreiniger fettfrei gemacht. Anschließend habe ich an den nötigen Stellen wieder etwas geschmiert und die Schwalbenschwanzführung neu eingestellt.
Die Schlitten laufen jetzt wieder super leicht und spielfrei. Und auch die Klemmung für die Winkelverstellung des Supports funktioniert, jetzt fett- und harzfrei, wieder super gut.

Als letzte Aktion, habe ich noch den Stahlhalter für die Abstechklinge in der Höhe um ca. 3,5 - 4mm gekürzt, damit auch die Abstechklinge mit der neuen Wechslerposition ohne Probleme funktioniert.

Ein erster Test mit Aluminium zeigte schon das deutlich verbesserte Verhalten und die  verbesserte Steifigkeit des Systems.

Tipp: Wenn der Wechselstahlhalter der PD 400 auf der PD 360 verwendet wird, muss man die Befestigungsschraube von M8 auf M6 abdrehen und sich in die untere Freisparung der Befestigungsbohrung einen Druckring einpassen. Idealerweise ist dieser Druckring aus Messing oder einer festen Aluminiumlegierung.

Alle Bilder von dieser Aktion sind hier zu finden.
Kommentare
/\ bitte nach oben scrollen /\ - Kommentare aktuell NICHT möglich.