Blog der Familie Motzet

Mein erster Zweifarb-Druck

Werner Motzet  Oktober 26 2014 11:00:00 AM
Die letzten Wochen hatten wir wenig Zeit zum schreiben, zum einen wegen dem Motor (Teil 1 / Teil 2), zum anderen, weil der 3D-Drucker sehr sehr viel gedruckt hat.

Da wir einen "Replikator DUO" haben, könnten wir (eigentlich) auch zweifarbig drucken. Bisher haben wir uns das aber noch nicht getraut.
Aber heute sollte der erste Versuch starten,
Also Videotutorial angeschaut:


und entsprechend dem Schema zwei Objekte erstellt:
Objekt 1: Pleuel mit ausgesparter Schrift und
Objekt 2: Schriftzug (der Objekt 1 ausgespart wurde)

In der Makerbot-Software plaziert (genau wie im Video), aber die Druckvorschau zeigte dann so "komische" Muster neben dem Teil:
                                                     Image:Mein erster Zweifarb-Druck
Wozu diese Kästchen und "Schlangenlinien" links in grau (der Farbe von Objekt 1) und rechts in rot (der Farbe von Objekt 2)

"Probieren geht über studieren"
dachte ich mir und brachte die Druckdatei einfach zum Drucker um zu sehen, ob das funktioniert und was das mit den seitlichen Mustern auf sich hat?
Druck gestartet (Filamente wechseln und Vorheizen dauert natürlich viel länger) und schon ab der ersten Lage wurde mir die "Funktion" dieser Muster klar:

Image:Mein erster Zweifarb-Druck

Das sind die Abstreifer für die jeweils andere Farbe. Warum braucht man das? Durch die Schwerkraft drückt immer etwas Filament durch die Düse, auch wenn kein Vorschub aktiv ist. Und dann hängen kleine Fäden an der Düse und "verunreinigen" das Werkstück: Bei unserem Werkstück hat grau (Objekt 1)  über 80% Volumenanteil, daher wird rot nur selten gebraucht und "tropft" oft.
Schon wieder was dazu gelernt.
Kommentare
/\ bitte nach oben scrollen /\ - Kommentare aktuell NICHT möglich.