Blog der Familie Motzet

Scheiden tut weh II - Neuer Job

Werner Motzet  Juli 4 2015 10:39:28 AM
Am 1. Januar 2012 habe ich schon einen Blogbeitrag mit dieser Überschrift erstellt.

Nach 3 Jahren 8 Monaten habe ich am vergangenen Mittwoch eine neue Stelle "angetreten"

Und irgendwie ist es diesmal aber doch etwas anderes als damals:
  • die Zeit bei Wavelight war deutlich kürzer,
  • viele Kolleginnen und Kollegen aus der Entwicklung sind schon vor mir gegangen,
  • mit mir wurde gleichzeitig noch ein weiterer Kollege verabschiedet
  • die "Party" zum Abschied haben wir selbst vorbereitet und durchgeführt (und waren dadurch viel zu beschäftigt als, dass wir Zeit zum Nachdenken gehabt hätten).
    Image:Scheiden tut weh II - Neuer Job
  • von der neuen Stellen hatte ich schon ein "Bild", weil ich beim zweiten Vorstellungsgespräch schon durch alle Räume geführt wurde.
  • die Zeit zwischen Unterzeichnung des neuen Arbeitsvertrages und dem letzten Arbeitstag war viel, viel länger und daher auch die Vorbereitung und Übergabe viel gründlicher.

Aber trotzdem gilt auch dieses mal wieder:

Scheiden tut weh


Der Abschied (auch wenn wir uns "Auf Wiedersehen" gewünscht haben) fiel mir in vielen Fällen schwer, ganz besonders bei dem Kollegen, der mich in vielen Punkten sehr unterstützt hat u.a. bei Audits, Dokumenten und beim ALM-Tool Polarion. Dann natürlich bei den drei Kollegen, die mit mir das Zimmer geteilt haben, ganz besonders der Nachbar direkt neben mir. Dann natürlich der Kollege, der die Fotos bei der Abschiedsparty gemacht hat und mich auch all die Tage immer aktiv unterstützt hat. Dann der Kollege, der fast zeitgleich mit mir angefangen hat und nun eine Reihe Aufgaben von mir übernommen hat. Aber natürlich auch bei allen anderen.
So bleibt mir nur zu sagen:

Danke, die Zeit bei WaveLight war sehr gut, sehr intensiv und geprägt von den vielen angenehmen Kolleginnen und Kollegen.


Nun geht der Blick aber nach vorne, bereits am 1. Juli um 8:30 Uhr ging es an der neuen Stelle beim IT-Systemhaus - Bundesagentur für Arbeit weiter.
Dort bin ich wieder im Bereich "Koordination" tätig, das Team in dem ich nun mithelfen darf, nennt sich Release Koordination.
Kommentare
/\ bitte nach oben scrollen /\ - Kommentare aktuell NICHT möglich.